Fachbeiträge
Tagungsbeiträge
Unterlagen zur Lehre

Publikationen



2016
2015
2014
  • Kuritcyn, P.; Anding, K.; Linß, E.; Latyev, S.M.
    Increasing the Safety in Recycling of Construction and Demolition Waste by Using Supervised Machine Learning. Funchal / Madeira, 3.-5.9.2014


  • Linß, E.; Landmann, M.; Karrasch, A.; Kaiser, F.
    Sensorgestützte Sortierung mineralischer Bau- und Abbruchabfälle mit hyperspektraler Nahinfrarot-Sensorik. Posterbeitrag zur Jahrestagung Aufbereitung und Recycling am 12. und 13. November 2014 in Freiberg


  • Landmann, M.; Müller, A.; Ulsen, K.; Karrasch, A.; Linß, E.
    Chemical-mineralogical sorting of mineral construction and demolition wastes for a better recovery. Vortrag, 1st Int. Conf. on Minerals in the Circular Economy, Espoo, Finland, 28.11.2014


  • K. Rübner; C. Prinz; A. Zimathies; J. Adolphs; S. Hempel; A. Schnell
    Pore Structure of Lightweight Recycling Granules. Poster, XVII. Porotec-Workshop, Bad Soden, 11.-12.11.2014


  • Rübner, K.; Prinz, C.; Adolphs, J.; Hempel, S.; Schnell, A.:
    Microstructural characterisation of lightweight granules made from masonry rubble.
    In: Microporous and Mesoporous Materials, 2014

    http://www.sciencedirect.com


  • A. Weiss; A. Müller; S. Liebezeit; H.-M. Ludwig:
    Aufschluss von Verbundbaustoffen durch mikrowelleninduziertes Grenzflächenversagen, 3. Symposium "Rohstoffeffizienz und Rohstoffinnovationen", Nürnberg, 5. und 6. Februar 2014


  • A. Hecker, N. Klemm, R. Röder, E. Linß, W. Erfurt:
    Charakterisierung von Stuckgipsen, Beurteilung der Oberflächengüte von Gipsmaschinenputzen. Tagungsband zur 2. Weimarer Gipstagung, Bauhaus-Universität Weimar, 2014


  • K. Weimann, C. Adam, T. Schulz, E. Linß:
    Environmental Evaluation of Different Ways to Produce Recycled Concrete Aggregates. In: Proceedings SUM 2014, Second Symposium on Urban Mining; Bergamo, Italy; 19 – 21 May 2014


  • Duwe, Ch.; Schnell, A.; Rübner, K.:
    Ein vielversprechender Ansatz. Recycling Magazin, Ausgabe 07 2014

    http://www.recyclingmagazin.de


  • Reformat, M.; Ludwig, H.-M.:
    Influence of Different Grinding Devices on the Reactivity of Ground Granulated Blast Furnace Slag. Chem. Eng. Technol.. doi: 10.1002/ceat.201300653, 2014


  • T. Schulz, E. Linß, H.-M. Ludwig:
    Stoffstrommodelle zum Gipshaushalt in Deutschland. Tagungsband zur 2. Weimarer Gipstagung, Bauhaus-Universität Weimar, 2014


2013
2012
  •    Bauschutt ohne Gips
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller

    Forschung: Gips ist ein beliebter Baustoff in Gebäuden. Im Bauschutt enthaltener Gips kann jedoch zu Schäden im Recycling-Baustoff führen. Unsere Autorin stellt Forschungsergebnisse und neue Methoden zur Gipselimination vor.

    Steinbruch und Sandgrube 11/2012, S. 40-45


  •    Weg von der Deponie
    Bernd Schlupeck

    Gipsrecycling Die zweite Novelle der Deponieverordnung macht eine Ablagerung von Gipsabfällen schwierig. Daher denken Gipshersteller wieder intensiver über ein Recyclingkonzept nach. In Wiesbaden wird derzeit eine Anlage zur Aufbereitung getestet.

    RECYCLING magazin 22 | 2012, S. 30


  •    Das Sulfatproblem
    Anette Mueller

    Gipsabfälle. Als Baustoff in Wänden, Decken und Böden stecken schon heute bis zu zehn Prozent Gips in der Gebäudesubstanz Deutschlands. Nach einem Abriss bereiten diese Stoffe in Recyclingbaustoffen massive Probleme. Aus diesem Grund werden Gipsabfälle bislang deponiert. Doch ein Recycling lohnt.

    RECYCLING magazin 22 | 2012, S. 26-29


  •    Development of thermo-mechanical treatment for recycling of used concrete
    Yuwu Sui, Anette Mueller

    Materials and Structures, ISSN 1359-5997, Volume 45, Number 10
    Mater Struct (2012) 45:1487-1495
    DOI 10.1617/s11527-012-9852-z


  •    Verbesserung der Performance von Betonrezyklaten durch CO2-Speicherung in der Zementsteinmatrix
    Seidemann, M.; Müller, A.; Ludwig, H.-M.

    Tagungsband der 18. Internationalen Baustofftagung ibausil, F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde, Bauhaus-Universität Weimar, Band 2
    ISBN 978-3-00-034075-8


  •    Leichte Gesteinskörnungen aus Mauerwerkbruch für die Betonherstellung.
    Rübner, K., Schnell, A., Haamkens, F., Jakubcová, P., Müller A.

    Tagungsband der 18. Internationalen Baustofftagung ibausil, F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde, Bauhaus-Universität Weimar, Band 2, S. 1058-1065
    ISBN 978-3-00-034075-8


  •    Heterogener Mauerwerkbruch als Rohstoffbasis zur Herstellung von leichten Gesteinskörnungen
    Schnell, A.; Müller, A.; Ludwig, H.-M.

    Tagungsband der 18. Internationalen Baustofftagung ibausil, F.A. Finger-Institut für Baustoffkunde, Bauhaus-Universität Weimar, Band 2, S. 1098-1106
    ISBN 978-3-00-034075-8


  •    Überschusssande als Zusatz im Beton
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller, Dipl.-Ing. Steffen Liebezeit, Dipl.-Ing. Alrik Badstübner

    Die Entstehung von Brechsanden ist eine unvermeidliche Begleiterscheinung bei der Aufbereitung von Betonbruch zu rezyklierten Gesteinskörnungen. Die Verwertung dieser Brechsande als feine Gesteinskörnung für die Betonherstellung ist nach den gültigen Vorschriften [1] nicht zulässig. unsere Autoren forschen am IAB – Institut für Angewandte Bauforschung Weimar – und zeigen neue Verwertungswege auf.

    DSB_1204_37-43.indd 38, S. 38-41


  •    Verwertung von Überschusssanden als Zusatz im Beton
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller, Dipl.-Ing. Steffen Liebezeit, Dipl.-Ing. Alrik Badstübner

    Forschung Betonrecycling: Die Entstehung von Brechsanden ist eine unvermeidliche Begleiterscheinung bei der Aufbereitung von Betonbruch zu rezyklierten Gesteinskörnungen. Die Verwertung dieser Brechsande als feine Gesteinskörnung für die Betonherstellung ist nach den gültigen Vorschriften nicht zulässig. Unsere Autoren forschen am IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar - und zeigen neue Verwertungswege auf.

    Steinbruch und Sandgrube 5/2012, S. 46-49


2011
  •    Baustoffrecycling
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller

    Recycling als die Rückführung genutzter Produkte und Materialien in den Stoffkreislauf ist kein Phänomen unserer Zeit. ... In Bezug auf das Baustoffrecycling kann bei den meisten erhaltenen Bauwerken von der Antike bis zum Mittelalter der Rückgriff auf das Material älterer Bauwerke nachgewiesen werden. Erst nachdem die industrielle Revolution die Massenproduktion von Baustoffen ermöglichte, verlor das Baustoffrecycling seine Bedeutung und war immer nur dann wieder notwendig, wenn in Krisensituationen der Baustoffbedarf nicht anders gedeckt werden konnte. ... Den Zeitpunkt des Beginns des „modernen“ Baustoffrecycling angeben zu wollen, ist sicher schwierig. ...

    Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 11-12/2011, S. 224-230


  •    Asbestsanierung mit Nah-Infrarot-Analysator
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller, Dipl.-Ing. Marko Seidemann, Dipl.-Ing. Thomas Schnellert

    Faserzemente werden seit vielen Jahren asbestfrei hergestellt. Damit entstehen bei der Sanierung und dem Abbruch von Gebäuden zunehmend asbestfreie Faserzementabfälle, die nicht besonders überwachungsbedürftig sind – im Unterschied zu den vor den Herstellungsverboten im Jahr 1991 für den Hochbau und 1994 für den Tiefbau produzierten asbesthaltigen Erzeugnissen.

    B+B BAUEN IM BESTAND 5.2011, S. 34-37


  •    Schnelle Detektion von Asbest
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller, Dipl.-Ing. Marko Seidemann, Dipl.-Ing. Thomas Schnellert

    Bei der Sanierung oder dem Abbruch von Gebäuden erhält man zunehmend asbestfreie Faserzementabfälle. Diese Abfälle sind nicht besonders überwachungsbedürftig – im Unterschied zu den vor den Herstellungsverboten im Jahr 1991 für den Hochbau und 1994 für den Tiefbau produzierten asbesthaltigen Erzeugnissen. Deshalb besteht die Notwendigkeit sie sortenrein zu verwerten.

    AT recovery 2/2011, S. 56-69


  •    Vom Störstoff zum Rohstoff
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller, Dr.-Ing. Elske Linß, Dipl.-Ing. Tabea Schulz

    Der Gipsanteil in Bauabfällen steigt. Damit wird die Verwertung als RC-Material erschwert. Die Bauhaus-Universität fordert daher den kontrollierten Rückbau.

    RECYCLING magazin, ATEC Business Information GmbH, AUSGABE 09/11, S. 26-31


  •    Verwertbare Optionen
    Bernd Schlupeck

    Bauschutt ist Deutschlands größter Stoffstrom. Für einige sind es nur alte Steine, für andere die Rohstoffe schlechthin.

    RECYCLING magazin, ATEC Business Information GmbH, AUSGABE 04/11, S. 26-29


  •    Up-Cycling von Mauerwerkbruch
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller, Dipl.-Ing. Adriana Weiß, Dipl.-Ing. Alexander Schnell

    Die Menge an Mauerwerkbruch wächst. Noch lohnen sich RC-Baustoffe mit dem heterogenen Material nicht. Arbeiten aus Weimar zeigen, wie es gehen könnte.

    RECYCLING magazin, ATEC Business Information GmbH, AUSGABE 04/11, S. 30-33


  •    Thermisch-mechanische Behandlung
    Dipl.-Ing. Yuwu Sui, Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller

    Untersuchung der Einflussgrößen der thermisch-mechanischen Behandlung für das Altbetonrecycling

    AT Aufbereitungs Technik - Mineral Processing, Bauverlag BV GmbH, (Vol. 52) 01-02-2011, S. 60-69


  •    Die Zukunft der Brechsande?
    Dipl.-Ing. Katrin Ostheeren, Dr.-Ing. Ursula Stark, Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller

    Einfluss der Kornform von Sanden auf die Verarbeitungseigenschaften von SVB-Mörteln

    AT Aufbereitungs Technik - Mineral Processing, Bauverlag BV GmbH, (Vol. 52) 01-02-2011, S. 52-59


2010

  •    Altbeton vollständig recycelt
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller; Dipl.-Ing. Yuwu Sui

    Große Mengen Altbeton gehen als Bauschutt auf Deponien verloren. Dass es nicht so sein muss, zeigt die thermisch-mechanische Behandlung.

    RECYCLING magazin, ATEC Business Information GmbH, AUSGABE 24/10, S. 26-29


  •    Qualitätskriterien
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller

    Prallzerkleinerung von Betonen mit definierten Eigenschaften

    AT Aufbereitungs Technik - Mineral Processing, Bauverlag BV GmbH, (Vol. 51) 09-2010, S. 44-63


  •    Gips reduziert
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller; Dipl.-Ing. Thomas Schnellert; Dipl.-Ing. Kati Kehr

    Gipsbestandteile in Betonrezyklaten – Herkunft, Auswirkungen und Abtrennung mittels Setztechnik, Teil 2

    AT Aufbereitungs Technik - Mineral Processing, Bauverlag BV GmbH, (Vol. 51) 07-08-2010, S. 54-69


  •    Gips im Griff
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller; Dipl.-Ing. Thomas Schnellert; Dipl.-Ing. Kati Kehr

    Gipsbestandteile in Betonrezyklaten – Herkunft, Auswirkungen und Abtrennung mittels Setztechnik, Teil 1

    AT Aufbereitungs Technik - Mineral Processing, Bauverlag BV GmbH, (Vol. 51) 06-2010, S. 34-43


  •    Mahlbarkeit mineralischer Bauabfälle
    Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Müller; Dipl.-Ing. Gabi Seifert

    Schüttgut; Verlag Vogel Business Media GmbH & Co. KG, Vol. 16 (2010) Nr. 6, S. 314-316


früher

 
Schrift:    Kleine Schrift   Mittlere Schrift   Grosse Schrift    

Home   ¦   Kontakt   ¦   Impressum
   

Aufbereitung von Baustoffen und Wiederverwertung e. V.  ¦  Postfach 2022  ¦  99401 Weimar
www.abw-recycling.de  ¦  E-Mail: info@abw-recycling.de